Dr. Marius Fritzsche

Rechtsanwalt

Dr. Marius Fritzsche studierte von 1999 bis 2004 Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach seiner Promotion im Arbeitsrecht und seinem Referendariat mit Stationen u. a. in Sydney und Tokio begann Dr. Fritzsche im Jahr 2008 seine anwaltliche Tätigkeit bei einer internationalen Großkanzlei in der Praxisgruppe Employment Pensions & Benefits. Ab Mitte 2015 war Dr. Fritzsche bei einer weiteren internationalen Großkanzlei im Bereich Arbeitsrecht und Compliance tätig, zuletzt als Counsel. Im Jahr 2018 trat er als Rechtsanwalt bei Küttner ein. Dr. Fritzsche berät nationale und internationale Unternehmen sowie Führungskräfte und Organmitglieder in allen Bereichen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts sowie des Dienstvertragsrechts einschließlich der gerichtlichen Vertretung. Neben der laufenden arbeitsrechtlichen Beratung bildet das transaktionsbezogene Arbeitsrecht einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit, insbesondere die Begleitung und Gestaltung von Unternehmenskäufen und damit ggf. verbundenen Umstrukturierungen sowie die Beratung im Zusammenhang mit Betriebsübergängen. Dr. Fritzsche veröffentlicht in der Fachpresse und schult regelmäßig Mandanten zu diversen arbeitsrechtlichen Themen.
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • +49 221 22286-333
  • Richmodstraße 8, 50667 Köln

Veröffentlichungen

Monografien, Kommentare und Handbücher

  • Fritzsche/Ittmann, Kommentierung der §§ 60, 61 HGB (Wettbewerbsverbot) im Online-Großkommentar Handels- und Gesellschaftsrecht des C.H.Beck-Verlages (BeckOGK), fortlaufend seit 1. Edition, August 2019.
  • Fritzsche, Verbote mit Erlaubnisvorbehalt im Kündigungsschutzrecht, 2006, Verlag: Logos (Berlin).

Zeitungs-, Zeitschriften- und Festschriftbeiträge

  • Fritzsche, Erkrankung von Mitarbeitern und betriebliches Eingliederungsmanagement. In: GmbH-Steuerpraxis 2019, S. 142.
  • Fritzsche, AGG-Hopper – Der rechtssichere Umgang mit (Schein-)Bewerbern. In: GmbH-Steuerpraxis 2019, S. 16.
  • Fritzsche, Kommentar zu BAG, Urteil vom 18.07.2017 – 1 AZR 546/15 (Zum Nachteilsausgleich bei einer Betriebsstilllegung). In: EWiR 2018, S. 27.
  • Fritzsche, Kommentar zu LAG Frankfurt am Main, Urteil vom 13.07.2016 – 18 Sa 1498/15 (Zur Druckkündigung aufgrund Entlassungsverlangens einer Aufsichtsbehörde (hier: New Yorker Finanzaufsichtsbehörde). In: EWiR 2017, S. 27.
  • Fritzsche/Fähnle, Kommentar zu BAG, Urteil vom 12.12.2013 – 9 AZR 51/13 (Keine Fiktion eines Arbeitsverhältnisses zum Entleiher bei nicht nur vorübergehender Arbeitnehmerüberlassung). In: EWiR 2014, S. 193.
  • Fritzsche/Fähnle, Kommentar zu BAG, Beschluss vom 10.07.2013 – 7 ABR 91/11 (Verbot der nicht nur vorübergehenden Arbeitnehmerüberlassung). In: EWiR 2014, S. 27.
  • Fritzsche/Fähnle, Betriebliches Eingliederungsmanagement – Tipps für die Praxis. In: BB 2013, S. 3001.
  • Willemsen/Fritzsche, Krankheitsbedingte Kündigung – (zumeist) hoffnungslos bei „Blaumachern“. In: DB 2012, S. 860.

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein e.V.
  • Kölner Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein e.V.
  • Deutscher Arbeitsgerichtsverband e.V.
  • European Employment Lawyers Association (EELA)
  • T +49 221 22286 - 0
  • F +49 221 22286 - 400
  • Richmodstraße 8, 50667 Köln
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

©2019 by Küttner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB