Dr. Michel Hoffmann, LL.B.

Rechtsanwalt

Dr. Michel Hoffmann studierte von 2007 bis 2013 Rechtswissenschaften und Wirtschaftsrecht (LL.B.) an der Universität Osnabrück sowie der University of Hull (England). Im Anschluss war er drei Jahre (zunächst in Vollzeit) akademischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Unternehmensrecht von Prof. Dr. Markus Stoffels an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Dort promovierte Dr. Michel Hoffmann auch zu einem betriebsverfassungsrechtlichen Thema. Im Jahr 2016 begann er seine zweijährige Referendarzeit beim OLG Karlsruhe, in welcher er u. a. Stationen bei Küttner und einer internationalen Wirtschaftskanzlei im Bereich Arbeitsrecht absolvierte. Dr. Michel Hoffmann ist seit Anfang 2019 als Rechtsanwalt für Küttner tätig. Er berät und vertritt seine Mandanten in allen Belangen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen die Gestaltung komplexer arbeitsrechtlicher Regelungen (insb. Entgelt- und Vergütungsmodelle), das Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst, Themen rund um die Arbeitswelt 4.0 sowie sämtliche Fragen des Betriebsverfassungsrechts. Dr. Michel Hoffmann veröffentlicht und doziert regelmäßig zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen.
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • +49 221 22286-307
  • Richmodstraße 8, 50667 Köln

Veröffentlichungen

Monografien, Kommentare und Handbücher

  • Individualschutz im Betriebsverfassungsrecht, Schriften zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Peter Lang Verlag 2019.

Zeitungs-, Zeitschriften- und Festschriftbeiträge

  • Hoffmann, Krankschreibung: Was ändert sich (nicht)? In: Human Resources Manager 4/2020, S. 74 ff.
  • Hoffmann/Köllmann, Die „betriebsvereinbarungsoffene“ Vertragsgestaltung im Spannungsverhältnis zwischen Tarifvertrag und Betriebsvereinbarung. In: NZA 2020, S. 914 - 918.
  • Hoffmann, Online-Krankschreibung im Arbeitsverhältnis. In: GmbH-Steuerpraxis 7/2020, S. 205 ff.
  • Hoffmann, BAG v. 16.10.2019 - 4 AZR 66/18 - Abweichung vom "Equal-Pay-Grundsatz" nur bei vollständiger Inbezugnahme des Tarifwerks für die Arbeitnehmerüberlassung. In: EWiR 6/2020, S. 183 f.
  • Hoffmann, Onlinekrankschreibung - ein Zukunftsmodell? In: Personalführung 3/2020 S. 70 ff.
  • Hoffmann/Köllmann, Die betriebsvereinbarungsoffene Vertragsgestaltung. In: NJW 2019, S. 3545 - 3549.
  • Hoffmann, Wer hat an der Uhr gedreht – Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs zur Arbeitszeiterfassung. In: gmbh.chef Juli/August 2019, S. 41 f.
  • Hoffmann, Ausschlussfristen in Arbeitsverträgen. In: GmbH-Steuerpraxis 6/2019, S. 176 ff.
  • Hoffmann, Gesetzgebung in Fahrt – Feinschliff durch die Rechtsprechung – 15. NZA Jahrestagung. In: NZA 2016, S. 90–93.
  • Hoffmann, Rückzahlungsklauseln bei Fortbildungskosten – Anforderungen, Rechtsfolgenproblematik und Vertrauensschutz. In: NZA-RR 2015, S. 337–346.
  • Hoffmann, Neujustierung des Arbeitsrechts durch Gesetzgebung und Rechtsprechung – 14. NZA-Jahrestagung. In: NZA 2014, S. 1252–1255.
  • Hoffmann, Weihnachtsfeier mit Bescherung – Mitarbeiter richtig beschenken. In: NJW-aktuell 2013, Heft 46/2013, S. 14.

Mitgliedschaften

  • Deutscher Anwaltverein e.V.
  • Kölner Anwaltverein e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein e.V.
  • e-fellows Alumni
  • T +49 221 22286 - 0
  • F +49 221 22286 - 400
  • Richmodstraße 8, 50667 Köln
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© by Küttner Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB